24.05.2018

Entwurf zur Anpassung von Besoldung und Versorgung liegt vor!

„Einkommensrunde steht vor dem Abschluss“

Bereits vor und während der Einkommensrunde im öffentlichen Dienst haben wir eine zeitgleiche und systemkonforme Übertragung auf die Beamtinnen und Beamten gefordert. Wie berichtet, haben wir hervorragende Tarifergebnisse erreicht.

Gegenüber dem dbb hat Bundesinnenminister Horst Seehofer erklärt, dass die Ergebnisse der Tarifrunde auf den Beamtenbereich übertragen werden sollen. Das BMI hat nun dem dbb den Entwurf eines BBVAnpG 2018/2019/2020 zugeleitet und um Stellungnahme gebeten. Der vbba-Bundesvorsitzende Waldemar Dombrowski, der dem Bundesvorstand des dbb angehört, begrüßt die zügige Zusendung des Entwurfes. „Damit steht für uns die erfolgreiche Einkommensrunde vor ihrem Abschluss. Wir haben immer gesagt, dass wir für alle Beschäftigtengruppen eine spürbare Einkommensanpassung fordern. Die zeitgleiche und systemkonforme Übertragung auf den Beamtenbereich ist ein Gebot der Fairness“, kommentiert Dombrowski. Neben zahlreichen Tarifbeschäftigten haben sich viele verbeamtete Kolleginnen und Kollegen solidarisch an den Aktionen beteiligt, indem sie Urlaub oder Gleitzeitregelungen in Anspruch genommen haben.

Erfreulich ist, dass der Abzug in Höhe von 0,2 Prozentpunkten zugunsten der Versorgungsrücklage lediglich im Jahr 2018 erfolgen wird. Das Beteiligungsgespräch wird voraussichtlich am 04. Juni stattfinden. Über die weitere Entwicklung werden wir Sie informieren.

 

vbba-aktuell vom 24.05.2018 (PDF)

Einkommenstabellen

Seminare

Mitgliedschaft

Gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der vbba

Zahlen Daten Fakten

vbba-jugend