08.03.2019

März-Ausgabe

Informationen der HPR-Fraktion

Themen der März-Sitzung waren u.a. die Weiterentwicklung der Online-Angebote der Familienkasse, das Fachliche Berechtigungskonzept der Auswertungsplattform BISS und die Aktualisierung des betrieblichen Ausbildungsplanes für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker/-in.

Aktualisierung des betrieblichen Ausbildungsplanes für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker/-in

Neben redaktionellen Änderungen gab es noch folgende wichtige Aktualisierungen:

  • Die „Verkürzte Ausbildung zum Fachinformatiker“ wurde komplett gelöscht, da sie nicht mehr angeboten wird.
  • Die Führung des Berichtsheftes erfolgt nunmehr in elektronischer Form.
  • Die Praktika der dezentralen Ausbildung werden für die beiden ersten Ausbildungsjahre gekürzt und entsprechend verlängern sich die zentralen Praktika am Standort Nürnberg.

Verlängerung der Erprobung der Einsteuerung von Online-Arbeitssuchendmeldungen in die Eingangszonen (aktualisiertes Handbuch)

Aus den bisher vorliegenden Ergebnissen ergibt sich noch keine realistische Einschätzung für eine Aufgabenverteilung innerhalb des Kundenportals. Um hierzu bessere Erkenntnisse zu erhalten und zudem Lösungsansätze zum Belastungsausgleich zwischen den Agenturen für Arbeit innerhalb einer Regionaldirektion zu entwickeln, ist die Erprobung in Zusammenarbeit mit den Regionaldirektionen Niedersachsen-Bremen und Nord sowie den Agenturen für Arbeit Hameln, Hannover und Rostock bis Dezember 2019 geplant. Danach ergibt sich ggf. eine Neuaufstellung der Aufgabenverteilung im Kundenportal insgesamt.

Weiterentwicklung der Online-Angebote der Familienkasse: Kundenanliegen „Mitteilung für ein volljähriges Kind bei Ablauf eines Berücksichtigungstatbestandes“

Mit der Erweiterung erhalten die Kindergeldberechtigten nun sukzessive die Möglichkeit weitere Nachweise für ihre Kinder (z.B. Ausbildungsbescheinigung) vollständig digital einzureichen. Durch die digitale Übermittlung von Kundendaten von und an KiWi wird der bisher papierbasierte Prozess für Kindergeldberechtigte und Mitarbeitende vereinfacht. Dies sind die ersten Schritte zur Direktbearbeitung. Ziel ist, dass maschinell ein Entscheidungsvorschlag erstellt wird, der dann durch einen Klick in die Kassenanordnung übernommen werden kann.

Fachliches Berechtigungskonzept der Auswertungsplattform BISS V3.2

Redaktionelle Anpassung/Klarstellung zur Rolle „Endanwender“: Eine Vergabe dieser Rolle für die sogenannten „Abwesenheitsvertretungen“ ist nunmehr durch die klare Vergabe ausschließlich an Teamleitungen ausgeschlossen.

 

vollständige Information vom 08.03.2019 (PDF)

Einkommenstabellen

Seminare

Mitgliedschaft

Gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der vbba

Zahlen Daten Fakten

vbba-jugend