18.11.2021

Sicherheitsmaßnahmen überprüfen - Ängste ernst nehmen

Corona Pandemie - Sicherheitsmaßnahmen überprüfen

Als Fachgewerkschaft beobachten wir mit Sorge, dass das mitunter unstete Handeln der Politik in Zeiten der Corona-Pandemie so wie die zuletzt widersprüchliche Kommunikation zunehmend das Vertrauen in der Bevölkerung schwinden lassen. Dies wirkt sich negativ auf die Akzeptanz der betreffenden Regelun-gen und Maßnahmen aus. Die Menschen verlieren spürbar den Respekt gegenüber dem Staat und seinen Institutionen. In der Folge befürchten wir eine größer werdende Gewaltbereitschaft auch und gerade gegen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes.

Aufgrund von Erfahrungen aus der Telefonie befürchten unsere Kolleginnen und Kollegen, dass auch sie mit der stufenweisen Öffnung unserer Häuser Opfer verbaler oder körperlicher Angriffe werden könnten.

Gerade bei persönlichen Kundenkontakten, die forciert werden sollen, stellt sich für uns die Frage, ob alle Verantwortlichen vor Ort diese Risiken und Ängste kennen und ausreichend berücksichtigen.

Aus der Praxis werden im wesentlichen  folgende Konfliktfelder genannt:

  • Irritationen wegen der unterschiedlichen (mitunter laxen!) Beachtung und Handhabung der 3G-Regel beim Zugang zu den Dienststellen!
  • Unsicherheiten zu den unterschiedlichen G-Regeln in den Regionen!
  • Angst vor Infektionen (auf beiden Seiten)!
  • Diskussionen um Maskenpflicht und Impfstatus!
  • Fluchtwegoptimierte Büros versus Abstandsregeln!

...

  vbba aktuell vom 18.11.2021